Mittwoch, 9. Mai 2007

Gliederung: Gedichtvergleich

Hallo Deutsch-Abiturientinnen,

Ich habe mal meine alten Ordner am Computer durchsucht und eine Gliederung zu einem Gedichtvergleich gefunden. Die Aufgabenstellung war irgendwann einmal im Blog. Ist bestimmt keine Musterlösung, aber ich glaube so kann man es machen.

Gliederung

A) Einleitung

B) Gedichtinpretation und -vergleich

  1. Inhalt und Aufbau

1.1 Rainer Maria Rilke: „Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort“

1.1.1 Erste Strophe (Vers 1-4)

1.1.2 Zweite Strophe (Vers 5-8)

1.1.3 Dritte Strophe (Vers 9-12)

1.2 Alfred Wolfenstein: „Städter“

1.2.1 Erste Strophe (Vers 1-4)

1.2.2 Zweite Strophe (Vers 5-8)

1.2.3 Dritte Strophe (Vers 9-11)

1.2.4 Vierte Strophe (Vers 12-14)

  1. Sprachliche Gestaltungsmittel

2.1 Rainer Maria Rilke: „Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort“

2.1.1 Polysyndeton

2.1.2 Alliteration

2.1.3 Anapher

2.2 Alfred Wolfenstein: „Städter“

2.2.1 Metapher

2.2.2 Personifikation

2.2.3 Hyperbel

  1. Formale Gestaltungsmittel

3.1 Rainer Maria Rilke: „Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort“

3.1.1 Gedichtstruktur

3.1.2 Versmaß

3.1.3 Reim

3.2 Alfred Wolfenstein: „Städter“

3.2.1 Gedichtstruktur

3.2.2 Versmaß

3.2.3 Reim

  1. Vergleich

4.1 Inhalt

4.2 Form

4.3 Verhältnis des lyrischen Ichs zu seiner Umwelt

C) Schluss

Natürlich muss man sich für Einleitung und Schluss noch etwas überlegen (z.B. Einordnung in eine Epoche). Auch wäre es vielleicht günstiger zuerst ein Gedicht komplett zu interpretieren und dann das andere als es abwechselnd, so wie ich es gemacht habe zu machen. Aber ich denke so schlau ist jeder, und kann das dann selber umstellen. Wir sind ja quasi die Elite unseres Grundkurses ;).

Viele Grüße und viel Erfolg beim Lernen

Kommentare:

Marion Graf hat gesagt…

Hallo Theresa,

das ist ja echt nett von dir, dass du uns das in den Blog stellst!

Aber ich habe leider das gleiche Problem wie Barbara und kann nichts lesen außer Ausrufezeichen und eckigen Klammern :-(

Wenn du Zeit hast, könntest du mir vielleicht die Gliederung als Email schicken? Wäre wirklich sehr nett von dir! :-)

Vielen Dank und alles Gute für's Abi,
Marion

rip hat gesagt…

Den Beitrag von Barbara habe ich gerade gelöscht, denn das Problem ist ja nun behoben. Ich hoffe, Sie sind nicht traurig deswegen, Barbara? ;-)

@Marion: "nichts außer Ausrufezeichen und eckigen Klammern" war aber nicht besonders zutreffend ... denn es war alles da, nur ist beim Kopieren aus Word zusätzlich die Formatierungsauszeichnung mitgekommen. Wenn Sie von Hand alles das gelöscht hätten, was in spitzen Klammern stand (so wie ich das hier soeben in Theresas Beitrag gemacht habe), dann hätten Sie's auch selber gekonnt. :-)
Tipp für künftige Zusammentreffen mit "Computersalat": Erst einmal schauen, ob da ein System zu erkennen ist, das mit sich öffnenden und schließenden Klammern arbeitet, und dann mal alles wegdenken, was in den Klammern steht ... das ist oft schon die Lösung.
Schöne Grüße
PR

P.S.: Ich schreibe schon noch mehr ins Blog, aber erst später. Wir gehen jetzt noch auf einen Sprung zur Vernissage von Frau Räß (19.30 Uhr, Alte Feuerwache).

Marion Graf hat gesagt…

Okay, konnte das System leider nicht erkennen. War ja auch nicht böse geimeint - finde Theresas Idee sehr hilfreich.
Vielen Dank,
Marion

rip hat gesagt…

Bitte bitte - von mir auch nicht böse gemeint natürlich. Oder kam das so an? :-)

Marion Graf hat gesagt…

Nein, überhaupt nicht - ist schon in Ordnung! Habe ja daraus gelernt :-) Danke nochmal!